EE - Nr. III - Free Template by www.temblo.com
Gratis bloggen bei
myblog.de























Mittwoch 16. Juni

Ich bin Becky Wunsch  nachgekommen und habe Tam ein Bild abgerungen. Er hat dazu keinen Kommentar abgegeben, also alles wie immer *gg*

Von england


*******************

Mittwoch: Der Morgen läuft inzwischen schon wie geschmiert, mal abgesehen davon dass ich recht schwer us meinem bequemen Bettchen komme. Andrew hat mir schon Kaffee gekocht und ich gratuliere ihm und Marisa zu ihrem Hochzeitstag von dem sie mir berichtet haben. Tam hat an diesem morgen ganz offensichtlich verschlafen, der er erscheint nicht zum Frühstück.Macht aber nix, denn inzwischen weißich den Weg zu Bus relativ gutl. Da ich meinen gewünschten Bus ganz knapp verpasst hatte muss ich einige Zeit warten und Tam schafft es tatsächlich seine Verspätung aufzuholen. Dieses Mal versuche ich ein bisschen Konversation zu machen, frage ihn aus, soweit das geht,  über Poole (Nachbarstadt) und Stonehenge, das ja für Sonntag Nacht geplant ist. Er antwortet freundlich aber wie immer recht wortkarg und bald nehmen wir wieder unser gewohntes Schweigen auf.

Zu Gemmas Kurs bin ich einige Minuten zu spät dran wegen des Busses, aber interessanterweise sind die Briten da nicht so pingelig wie wir Deutschen was die Pünktlichkeit angeht



Gemma kündigt an, dass wir morgen einen Test schreiben werden bei Malcolm. Desweiteren üben wir heute nochmal Kredite und machen eine Übung bei der wir Verhandlungen führen müssen für zwei große Firmen die einen Vertrag abschließen wollen. Ziel ist die besten Voraussetzungen für die eigene Firma herauszuhandeln. Sara und ich geben unser Bestes aber kommen ständig mit dem Kopfrechnen der Punkte durcheinander, sodass am Ende kein Deal zustande kommt. Pedro und Burat müssen ihre Verhandlungen vor der Klasse führen - weil sie vorher die ganze Zeit über Fussball gequatscht haben, haha - und sind so superlustig bei den Verhandlungen (What can I do for you? No what can i do for YOU?) dass die arme Gemma fast verzweifelt ist, es war urkomisch. Nach dem Kurs gehen wir zunächst einen Kaffee trinken mit Pedro und gehen dann natürlich wieder an den Strand. Ich hatte Sara von dem schönen Klippenaufgang erzählt, den uch gestern entdeckt hatte und wir gingen dort wieder hin und aßen unser Lunch.

Von england


Von england


Von england


Da ich mich ja schon etwas verbrannt hatte am Tag davor können wir nicht die ganze Zeit im Sonnenschein bleiben und steigen zunächst für den Ausblick ganz nach oben und dann wieder zurück auf die Strandpromenade. Sonnenschirme und Schatten sind rar aber wir entdecken nach einem kurzen Spaziergang einen Imbiss mit Markise so dass ich im Schatten sitzen kann während Sara in der Sonne sitzt und wir beide eine schönes gekühltes Getränk genießen.

Von england
21.6.10 19:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog